Future Week 2020: 50 Stunden Optimismus-Netflix

Wow, 50 Stunden Optimismus gab es letzte Woche im Livestream bei der #futureweek2020! Zukünfte wurden aufgezeigt und diskutiert! Ich hatte die Möglichkeit, das Event als Co-Moderation zu begleiten, dadurch aber auch nicht die Gelegenheit alle Expert*innen in Ruhe anzuhören. Das lässt sich zum Glück in der Mediathek nachholen. Ein wahres Netflix-Eldorado für kritische Zukunftsoptimist*innen. Alle Beiträge sind im Übrigen noch nachträglich im Shop zu erwerben.

Mein Highlight bisher:

Die in den unterschiedlichsten Kontexten und Branchen auftauchtenden Parallelen. Neues Wirtschaften mit Purpose. Neo-Ökologie. Authentizität und die Übereinstimmung in der Wahrnehmung, dass die Cov19-Krise ein Trendbeschleuniger ist. Mein Lieblingszitat hierzu stammt von André Reichel (“Die Now Economy im Stillstand. Eine Chance für die Post-Corona-Gesellschaft”): Die Coronakrise als Zeitmaschine. Das entspricht nicht nur meinen Beobachtungen als Zukunfts- und Trendforscherin, sondern spricht auch meinen inneren Sci-Fi-Nerd an.

Thematisch ist alles dabei von Food und Retail bis Tourismus und Raumplanung sowie Marketing und Politik. Megatrend-Schwerpunkte lassen sich ebenfalls herauskristallisieren: Globalisierung, Mobilität, New Work, Neo-Ökologie.

Funfact: Arnold Schwarzenegger gehört mit dem Papst und Queen Elisabeth zu den drei bekanntesten Personen weltweit (so Monika Langthaler im Gespräch mit Harry Gatterer “Es muss anders werden, wenn es gut werden soll”).

Unbedingt anschauen (oder auch anhören), am besten so wie ich: mehfach. Denn jedes Mal taucht ein neuer Aspekt und Blickwinkel auf. Zukunft ist nicht deterministisch, lässt sich prognostizieren aber auch gestalten.

Sollten Sie Interesse und Bedarf an strategischer Zukunftsberatung, einem Vortrag (klar auch Remote), Publikation – oder auch visionärer Moderation haben – dann freue ich mich, wenn Sie mir schreiben!