Zukunft im Augenblick

Die Neugierde der Menschen auf die Post-Corona-Zeit ist exorbitant. Was wird sich ändern? Wie werden wir sein? Welche neue Gesellschaft wird sich formieren (und damit Kultur-, Werte-, Konsummuster)? Diese Fragen brennen Journalist*innen wie Unternehmer*innen oder Einzelpersonen (zwischen Kurzarbeit oder kurz vor Überlastung) unter den Nägeln.

So spannend die Fragen sind und so gerne wir alle uns in ein mögliches Morgen (zwischen Utopie und Dystopie) hineindenken, wird ein Parameter dabei übersehen:

„Zukunft im Augenblick“ weiterlesen

Zukunftsforschung, Risikokompetenz und Playmobil

Zukunftsforschung statt Krisenmodus

Aktuell ist er ein gefragter Gast und Interviewpartner: Prof. Gerd Gigerenzer, Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin. Seine auf jede gefühlte Krise anwendbare Aussage lautet etwas lapidar zusammengefasst: Souverän mit Unsicherheiten leben lernen. Für die Wirtschaft, die ja gerne etwas ökonomische Vorausplanung betreibt und Sicherheit bevorzugt, eine kleine Herausforderung. Wie lässt sich das Risiko “Zukunft” bändigen?

Zukunftsforschung kann hier unterstützen

„Zukunftsforschung, Risikokompetenz und Playmobil“ weiterlesen

Tourismusakteure im Zeitalter von Coronavirus, Klimawandel und Geostrategien

Ob Virus oder Waldbrände, Brexit oder politische Instabilitäten – es gibt Faktoren, auf welche die Tourismusakteure keinen wirklichen Einfluss haben. Und die gleichzeitig aktuell für starke Verunsicherung und wirtschaftliche Herausforderungen sorgen.
Wie lassen sich solche mitunter sehr spontan entwickelnden Phänome mit der Trendforschung und Zukunftsprognosen vereinbaren? Gibt es eine Möglichkeit für die Tourismusakteure auf solche Entwicklungen vorbereitet zu sein?

„Tourismusakteure im Zeitalter von Coronavirus, Klimawandel und Geostrategien“ weiterlesen

Trends 2020: Sport, Tourismus, Food, Gastronomie

Zum Jahresende hin kommen immer wieder Anfragen rein, mit dem Wunsch einer Aussage, welche Trends 2020 denn nun auf uns zukommen. Und es häufen sich entsprechende Artikel in den jeweiligen Medien: Von Denim (aka Jeans) über Smartphone und Programmiersprache bis Fitness, Food, Reisen und Gesellschaft reicht dabei das Portfolio zu den „Trends 2020“.

Weiß der Trend, dass Jahreswechsel ist?

„Trends 2020: Sport, Tourismus, Food, Gastronomie“ weiterlesen

Luxusnische Trend- und Zukunftsforschung?

Sind die Ergebnisse der Zukunftsforschung nur für eine reiche, distinguierte, tendenziell mondäne Gesellschaftsgruppe relevant?

Es kommt immer wieder vor, dass ich gefragt werde, ob die Trends und Ergebnisse, die ich präsentiere und vorstelle, nicht ausschließlich für eine ganz kleine Gruppe der Bevölkerung relevant seien. Die breite Masse würde das doch nicht betreffen, so die Annahme. Diese hätten keinen Zugang, wären an anderen Dingen interessiert, hätten ja weder finanzielle noch sonstige Mittel. So gut, so weit.

„Luxusnische Trend- und Zukunftsforschung?“ weiterlesen

Tourismus-Studie: Der neue Resonanz-Tourismus

Endlich ist die neue Tourismus-Studie da, die ich mitdenken, -konzipieren und schreiben durfte. “Der neue Resonanz-Tourismus” heißt das Ergebnis, das mit spitzen Thesen, hilfreichen Best Practices und inspirierenden Experteninterviews die Tourismus-Trends von morgen und die Zukunft der Reise-Branche beleuchtet. Die neue Tourismus-Studie ist definitv eine Bereicherung für sämtliche Akteure in dem breiten Spektrum von Tourismus und Hospitality. Denn sowohl Angebote wie auch Destinationen, Logistik und Mobilität werden unter der These der “Resonanz” und der Sehnsucht des Individuums nach Transformation durch Beziehung untersucht.

Wer neugierig geworden ist, kann die neue Tourismus-Studie über den Online-Shop des Zukuntsinstituts erwerben. Wer gerne im Rahmen eines Workshops, Vortrags oder Panels mehr zum Thema Resonanz-Tourismus erfahren möchte, darf sich gerne auch bei der Future Day GmbH oder natürlich auch direkt bei mir melden. Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören!

Eine erste Inspiration, was Resonanz im Tourimus der Zukunft impliziert, zeigt folgende Folie, mit der ich im Rahmen von Präsentationen auch arbeite.

Keine Jahres(tr)endprognose: Tourismus, Ehrenamt, Nachhaltigkeit sowie Sansibar

Im Dezember, wie üblich, überbieten sich die Medien mit Jahresrückblicken und Vorschauen für das kommende Jahr, diesmal 2018. Da sich Trends nicht an Kalender halten und von einem Tag auf den anderen sich manifestieren, werde ich mich dem entziehen. (Wobei der Vollständigkeit halber erwähnt werden sollte, dass natürlich psychologische wie politische Faktoren Dinge begünstigen können, die dann doch durch entsprechende Kalenderdaten mitverursacht werden).

Stattdessen ein privater Einblick, der dann doch – so ganz im Sinne des Work-Life-Blending – nicht nur ganz privat, sondern auch und natürlich die Zukunfts- und Trendforschung betrifft. Für mich geht es in diesem Dezember nach Ostafrika, nach Sansibar.

Tourismus-Trends: Luxus mit gutem Gewissen

Das kleine Inselarchipel vor Tansania (und nein, der Tausch gegen Helgoland ist eine Mär) ist derzeit ein beliebtes Ziel für Touristen. Laut des Zanzibar Commisson for Tourism (ZCT) hat sich die Zahl der Urlaubsgäste von 2015/2016 zu 2016/2017 von etwas mehr als 162.000 auf 376.000 Besucher mehr als verdoppelt! „Keine Jahres(tr)endprognose: Tourismus, Ehrenamt, Nachhaltigkeit sowie Sansibar“ weiterlesen

Trend, Anti-Trend, Syn-Trend? Detox, Retox und Körperideale

Es erinnert mich spontan ein wenig an Hegel… These, Antithese, Synthese. So ähnlich verhält es sich mit Trendphänomenen: Trend, Anti-Trend und daraufhin eine sich daraus ergebendes neue gesellschaftliche Entwicklung, die alle Aspekte integriert. (Nennen wir es Syn-Trend?)

Gegentrends zeigen meist den Zenit eines Trends an, wenn letzterer sich in den Mainstream vorgearbeitet hat und auf Kritiker, Andersdenkende und -lebende stößt. Ein Antitrend ist nie ein Türstopper, sondern Flurbereiter. „Trend, Anti-Trend, Syn-Trend? Detox, Retox und Körperideale“ weiterlesen