Utopie ist wieder erlaubt! Die öffentliche Wende zum kritischen Zukunftsoptimismus

Ermüdet von einer Desasternachricht, Krisenbotschaft und einem Untergangsszenario nach dem anderen, macht sich in der globalen Gemeinsschaft eine neue Optimismuskultur breit. Statt jedoch den echten oder vermeintlichen Katastrophen nur „good news“ entgegenzusetzen, sind Visionen und Utopien wieder mehr als en vogue und erlaubt. Und damit ist Juso-Chef Kevin Kühnert nur einer von vielen. Er löst damit aber eine öffentliche Debatte aus, die den Zeitgeist widerspiegelt. Nicht jenen Zeitgeist einer „sozialistischen“ Zukunft, sondern jene Entwicklung, Ideen jenseits des konservativen, ewiggestrigen Daueralarms laut denken zu dürfen. Eine alterslose Generation Ideen-Generatoren emanzipiert sich von den betäubenden und paralysierenden Hiobsbotschaften. Ein Blick in die aktuellen Buchveröffentlichungen vermittelt eine Ahnung dessen, was in den kommenden Monaten und Jahren für Veränderungen sorgen wird.

„Utopie ist wieder erlaubt! Die öffentliche Wende zum kritischen Zukunftsoptimismus“ weiterlesen