2017ff.: Bäume

Teil 3 der Themen ist vielleicht der zunächst am sonderbarsten erscheinende Begriff. Der Baum als „Trendphänomen“, gab es das nicht bereits in Zeiten der Umweltbewegung der 80er? Revival des Waldes als Indikator für die Umweltzerstörung? Nicht so ganz, natürlich lässt sich das Interesse an „Bäumen“ nicht ganz unabhängig von einer gewissen Sensibilisierung der Menschen für Naturschutzaspekte erklären. Aber ich nenne hier „Baum“ auch nur stellvertretend für den Aspekt der Ökologie, der bisher wenig Beachtung fand, wenig erforscht und dessen Nutzen erst jetzt zur Anwendung kommt. Gesundheit ist dabei ein zentrales Moment, aber vielleicht noch wichtiger läutet das Thema einen Perspektivwechsel im doch immer noch vorherrschenden antrhoprozentrischen Verständnis ein. „2017ff.: Bäume“ weiterlesen

2017ff. Emotionen

Emotionen: Vor einigen Wochen bekam ich eine Interviewanfrage zum Thema „Borrowed Emotions“  des im Januar erscheinenden Magazins der Berliner Modemesse Seek. Ein hochspannendes Thema, und – je länger ich darüber nachdachte – hochkomplex. Bisher hatte mich das Thema vor dem Hintergrund „Glücksforschung“ und „Moodness“ (vgl. z.B. Trendreport 2012, Zukunftsinstiut, 2011) oder auch Mood-Food beschäftigt. Ebenso natürlich waren mir die Emotionsclaims großer Marken aufgefallen, welche mit den Gefühlen spielen, wie McDonalds mit „Ich liebe es“, Coca-Cola mit „Taste the Feeling“ oder Edeka mit „Wir lieben Lebensmittel“. Beim Blick in die Zeitschriftenregale werde ich von Mindstyle Magazinen und „Glücklich-werden“-Titeln fast erschlagen. Fast scheint es so, dass die Themen Fettfrei und Fitness von Gefühl und Glück abgelöst werden.

Doch was ist nun mit dem Gefühl jenseits von Marketing und Medien und was hat es mit „geliehenen Gefühle“ auf sich? „2017ff. Emotionen“ weiterlesen

2017ff.: die Kommunikation

Ich hatte es hier bereits angekündigt, auf drei Trendphänomene einzugehen, die auf den ersten Blick nicht ganz so „greifbar“ sind. Aber keine Sorge, ich drifte nicht ins Esoterische ab…

Kommunikation: im fortschreitenden 21. Jahrhundert mit Megatrends wie Globalisierung, New Work, Gender Shift, Individualisierung und Neo-Ökologie wird die Fähigkeit zur Kommunikation zum essentiellen Faktor, „2017ff.: die Kommunikation“ weiterlesen